1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Zuerst gleicher Lohn, dann Pensionsalter 65 für Frauen

Dieses Thema im Forum "Sozial- und Familienpolitik" wurde erstellt von Rolf, 4. 11. 2014.

Zuerst gleicher Lohn, dann Pensionsalter 65 für Frauen 4 5 3votes
4/5, 3 Bewertungen

  1. Rolf

    Rolf Guest

    Neuer Benutzer
    Reform der Altersvorsorge 2020: Der Bundesrat hat im Juni 2014 von den wesentlichen Ergebnissen der Vernehmlassung Kenntnis genommen und weitere Entscheide gefällt. Er hat das Eidgenössische Departement des Innern EDI beauftragt, bis im Herbst 2014 die Botschaft vorzulegen.

    https://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=53506


    Die "Reform der Altersvorsorge 2020" sieht eine Erhöhung des Rentenalters für Frauen auf 65 Jahre und eine Flexibilisierung vor, mit der 800 Millionen CHF eingespart werden könnten. Auf den ersten Blick ist das eine gute Idee. Dass der Bundesrat aber wagt, diese Massnahme vorzuschlagen, ohne vorher eine einklagbare Pflicht der Firmen, den Frauen gleiche Löhne wie den Männern zu bezahlen, ist ein Fauxpas sondergleichen.

    "Wenn sich die Lohnangleichung um 1 Prozent verbessert, kann das Rentenalter um einen oder zwei zusätzliche Monate angehoben werden."

    http://politblog.tagesanzeiger.ch/b...mes-et-avs-ne-pas-battre-en-retraite/?lang=de


    Die Frauen könnten ohne weiteres auch zwei Jahre länger arbeiten, wenn ihr Lohn durchschnittlich um durchschnittlich 24% angehoben würde. Mit diesem Lohn könnten sie auch vorzeitig in Pension gehen. Mit durchschnittlich 24% weniger Lohn ist das nicht möglich.

    Ich lehne diese "Reform" ab, bis die Frauen für gleiche Leistungen gleich bezahlt werden wie die Männer. Sie auch?
     
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.700
    Zustimmungen:
    525
    Es gibt Männer die viel weniger Lohn haben als gewisse Frauen. Sollen die mit 50 schon pensioniert werden deswegen?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Christian63 gefällt das.
  3. Mondstein

    Mondstein Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 09. 2006
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chur
    Weil in der Privatwirtschaft Ungleichheit herscht ( im Übrigen nicht nur zwischen Mann & Frau ) soll man die Ungleichheit im Staat aufrecht erhalten?
    So ein Unsinn, um Gleichberrechtigung zu schaffen, muss der Staat erstmal die gesetzliche Ungleichbehandlung von Mann & Frau ändern. Und dann kann man darüber diskutieren, was man gegen unfaire Löhne tun kann - unabhängig vom Geschlecht !
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Rolf

    Rolf Guest

    Neuer Benutzer
    1) Eine Erhöhung des Rentenalters auf über 65 Jahre für Männer und Frauen wäre tatsächlich unsinnig. Bereits ab 50 werden ja keine Stellen mehr angeboten – ausser für Kardinäle und Päpste.

    2) Mich empört aber vor allem, dass nun die Frauen den grössten Teil der AHV-Nachfinanzierung allein tragen sollen, ohne dass man für sie die seit 1981 (!) verfassungsmässige Lohngleichheit gesetzlich durchgesetzt hätte.
     
  5. Conchita M

    Conchita M Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 11. 2014
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    68
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo im Säuliamt
    Nicht, dass mir die Idee gefällt, zwei Jahre länger zu arbeiten, es sehe aber keinen echten Grund, Frauen früher in Rente zu schicken.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Rolf

    Rolf Guest

    Neuer Benutzer
    Dann spielt für Sie offenbar die Unterbezahlung der Frauen keine Rolle, Frau Conchita.
     
  7. Conchita M

    Conchita M Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 11. 2014
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    68
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo im Säuliamt
    Aber hallo!

    Nur sehe ich einfach nicht, dass wir die tagtägliche Missachtung unserer Leistungen mit weniger Arbeit abschaffen können.

    PS: "Frau Méndez" mit "Sie" oder "Conchita" mit "du" - mir ist beides recht.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen