1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Wird die Demokratie ins Absurdum geführt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Forum" wurde erstellt von pontifex, 17. 08. 2018.

  1. pontifex

    pontifex

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    16. 08. 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Demokratie je länger umso schlimmer in die Absurdität geführt wird. Klare Entscheidungen der Bürger werden durch irgendwelche Richter (im Inland oder Ausland) aufgehoben oder so verwässert, dass der eigentliche Entscheid an der Urne nicht mehr zu erkennen ist. Verwahrung? Die wird einfach nicht mehr ausgesprochen. Ausschaffung, da werden gewalttätige Kriminelle nicht ausgeschafft, da Ihnen in ihren Herkunftsländern Gewalt droht? Das soll einmal einer verstehen, sollen wir die Opfer ausschaffen damit die Täter in Ruhe leben können. Die Liste könnte noch endlos weitergeführt werden und ich bin mir sicher, dass dieses nie ein Ende nehmen wird. Die Einwanderung ein weiteres Dilemma der Demokratie. Sollen wir uns die Urnengänge sparen und die Zeit mit Enten futtern verbringen. Sri Lanke kein sicheres Land? Ich war öfters da, keine Spur von Gewalt sicher weniger Gewalt, als ein Fussball Profi in Zürich von der Polizei bekommt, nur weil er jemanden gleicht, eine Schwarzhaut genügt in Zürich. Nein, ich lag in Sri Lanke nicht nur am Strand, ich bin durch das Land gereist. Wie viele Immigranten wir von Europa übernehmen wird uns sicher bald von Brüssel vorgeschrieben, da es sonst keine bilateralen Verträge mehr gibt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    127
    Geschlecht:
    männlich
    Die trojanischen Pferde sitzen schon lange in der Wandelhalle.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.660
    Zustimmungen:
    519
    Demokratie ist immer der Feind wenn ein Plan Einzelner durchgesetzt werden soll. Je schräger der Plan, umso wichtiger dass die Demokratie nicht beachtet oder gar abgeschafft wird. Heute sehen wir wie gut das mit Erpressung und Angstschürung funktioniert, so dass das Volk den eigenen Willen nicht durchsetzen kann oder darf, ohne dass es zu Unruhen kommt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Demokratie und insbesondere direkte Demokratie braucht die Grenzen eines Nationalstaates. Werden diese aufgeweicht, leidet die Demokratie. Da vorallem das Grosskapital an der Globalisierung seiner Freiheiten interessiert ist, darf man sich nicht wundern, wenn die nationale Souveränität und die Bürgerrechte leichtfertig geopfert werden. Das erklärt auch, warum die Sprachrohre des Grosskapitals - sprich die Massenmedien jeden als Rechts- oder Links- "Populisten" niederknüppeln, der sich der unkontrollierten Globalisierung in den Weg stellt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Landberner

    Landberner

    Benutzer
    Registriert seit:
    7. 07. 2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Die Mehrheit der Abstimmenden hat seinerzeit demokratisch der Übernahme der Menschenrechtskonvention und der Flüchtlingskonvention zugestimmt, Herr Demokratieverfechter Pontifex. Solange eine neue Mehrheit der Abstimmenden diese internationalen Rechte nicht in globo abschafft, gelten diese – ohne Wenn und Aber. Widersprechende Initiativen dürfen diese Rechte nicht aushebeln.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Conchita M gefällt das.
  6. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    218
    Geschlecht:
    männlich
    Die Berner haben von direkter Demokratie keinen Plan und keine Ahnung. Kein Wunder wenn man die Geschichte des Kantons Bern kennt. Die wesentlich längste Zeit war dort immer eine kapitalistische Obrigkeit am Ruder, die ihrerseits meist kriecherisch gegenüber den europäischen Herrenhäusern (inkl. 3. Reich und EU, NATO) war. Die Freiheit und die basisdemokratischen Landsgemeinden wurden von anderen erkämpft. Die Berner haben sich mehr aus Opportunismus überhaupt der Eidgenossenschaft angeschlossen. Das merkt man heute noch!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Anywhon

    Anywhon

    Benutzer
    Registriert seit:
    23. 07. 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Freiheit und die basisdemokratischen Landsgemeinden wurden von anderen erkämpft. Die Berner haben sich mehr aus Opportunismus überhaupt der Eidgenossenschaft angeschlossen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen