1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

SVP Wahlkampf Parolen

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von Dialogius 62, 10. 07. 2011.

SVP Wahlkampf Parolen 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. Hoschi

    Hoschi

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 05. 2011
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    0
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Oldie-48

    Oldie-48 Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    11. 11. 2006
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im Exil in Los Angeles
    die rote Presse verwendest Du ja auch wenn es der SVP Propaganda dienlich ist.

    der Rest wegen Rente usw. übliches bla bla

    und obwohl ich dieses Art nicht goutiere wird die Kritik lauter gegenüber der SVP :

    klick - Wie die nationale Mutterpartei erhält auch die Junge SVP Basel-Stadt dicke Post ihrer Kritiker
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Natascha

    Natascha Guest

    Neuer Benutzer
    Der Vater der Abzockerinitiative will in den Ständerat

    Der Unternehmer Thomas Minder kandidiert im Herbst definitiv für den Ständerat. Einer Partei will der 50-Jährige nach wie vor nicht beitreten. Doch er weiss, welcher Ecke er sich bei einer Wahl anschliessen würde
    Damit bekommt die FDP für den frei werdenden Ständeratssitz neben den Ökoliberalen und der SP weitere Konkurrenz. Als weitgehend unumstritten gilt die Wiederwahl von SVP-Ständerat Hannes Germann, der Schaffhausen seit 2002 in der kleinen Kammer vertritt.
    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Der-Vater-der-Abzockerini tiative-will-in-den-Staenderat-/story/30944882

    Wäre ein interessatnes Ticket für den Kanton Schaffhausen, Minder und Germann. Könnte eigentlich klappen.

    N.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Neuer Benutzer
    Berthold Siegenthaler
    10:18 Uhr
    Melden
    Daumen hoch 201

    Die SVP ist eine faschistische Partei nach den Prinzipien: Führer, Masse, Rassenhass. Wer das nicht glaubt, sollte mal
    von Wilhelm Reich lesen, bereits verfasst in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Der Führer ist kriminell (Betrug bei Übernahme der Ems-Chemie), die Masse strohdumm und statt des Antisemitismus' finden wird jetzt den Islamhass: bedenklich.
    Antworten

    Lucien Michel
    11:41 Uhr
    Melden
    23 Ganz genau!

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Man-kann-der-SVP-schon-he ute-zum-Wahlsieg-gratulieren/story/26777772
     
  5. Natascha

    Natascha Guest

    Neuer Benutzer
    Im Prinzip ist diese Aussage eine strafbare Handlung. Dieser Michel und du, vermutlich sind es sowieso die Gleichen, können froh sein, dass ihr so kleine Würstchen seit und nicht damit rechnen müsst, dass der Führer einen Anwalt beauftragt. Das der Tagesanzeiger so etwas zulässt zeigt eigentlich nur, wie es mit dieser Zeitung ausschaut.

    Man kann der SVP schon heute zum Wahlsieg gratulieren»

    Naja, dass die SVP wiederum die stärkste Partei werden wird ist wohl keine besonders neue Feststellung. Dies dürfte kaum spannend werden. Die Frage ist eigentlich nur noch, ob die FDP oder die CVP weniger Wähleranteile hat oder die SP die vierte Partei sein wird.

    N.
     
  6. Thomas_

    Thomas_

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    2. 06. 2005
    Beiträge:
    3.232
    Zustimmungen:
    0
    Seit wann sind für rechtskonservative Gutmenschen Meinungsäusserungen strafbare Handlungen? Dein Führer hat doch in der Türkei gesagt, dass man den Armeniergenozid leugnen dürfe. Oder ist der Wunsch, solche Meinungen bestrafen zu wollen, etwa Ausdruck davon, welcher Gesinnungsterror zu erwarten wäre, wenn die Schweizer VerdummungsPartei 50 Prozent der Wählerstimmen erhalten würde?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Natascha

    Natascha Guest

    Neuer Benutzer
    Meinungsäusserungen sind nicht strafbar. Die Grenze hört dann aber auf, wenn gegen das Rassismusgesetz oder Verleumdungen und Kreditschädigungen stattfinden. Dieser Tatbestand ist hier erfüllt. Und es hat niemand gesagt, dass man den Armeniergenozid verleugnen darf. Dies ist eine Auslegung von dir, welche juristisch aber nicht standhält. Dummheit schützt im Übrigen nicht von Strafverfolgung.

    N.
     
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen