1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Stopp-Werbung Briefkastenkleber

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Forum" wurde erstellt von admin, 12. 06. 2015.

Stopp-Werbung Briefkastenkleber 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Alexander

    Alexander Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2011
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    572
    Ort:
    Luzern
    Das Vorgehen der Post (also die Pöstler dazu einzuspannen, die Kunden vom Entfernen der Kleber zu überzuegen) finde ich frech und inakzeptabel. Allerdings gehört Frechheit ja bekanntermassen zur Kernkopetenz der Post, insofern überrascht es nicht.

    Nebenbei bemerkt schon der Kleber nicht nur die eigenen Nerven (gibt schon genügend Altpapier, da brauche ich nicht auch noch Kiloweise Werbung zu bündeln) sondern auch die Umwelt. Schliesslich wird dank diesen Klebern weniger Altpapier produziert & in Land rumgekarrt.

    Dass das ignorieren des "Keine Werbung" Aufklebers im Gegensatz zum ignorieren des "Keine Werbeanrufe" Eintrags im Telefonbuch nicht unter Strafe steht, ist m.E. ein Fehler. Allerdings ein bewusster Fehler, denn das Parlament hat es 2012 bei der Revision des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb bewusst abgelehnt, diesbezüglich Strafbestimmungen zu erlassen. (Unnötig zu erwähnen, dass es die Bürgerlichen waren, die sich gegen die Bürger und für die dreiste Werbe-Mafia eingesetzt haben.)


    P.S. Ich erlaube mir nochmal den Hinweis, dass es in diesem Forum "Werbesendungen mit falschem Absender" gibt. Siehe hier. Der Admin könnte also im eigenen Reich mit der Beseitigung frecher Zustände beginnen ;)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.659
    Zustimmungen:
    519
    Beim Konsumentenschutz melden? Ich denke die haben Erfahrung mit "physischem Spam". Wenn die Zustellorganisation nicht auf Reklamationen reagiert, dann sollte mal der Konsumentenschutz eingeschaltet werden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Rolf

    Rolf Guest

    Neuer Benutzer
    Wie gesagt, viele adressierte Sendungen sind auch Werbung, Herr Admin, und politische Sendungen sind immer Werbung, ob adressiert oder nicht adressiert.
    Bei einigen anderen unadressierten Sendungen handelt es sich nicht um Werbung.

    Mit "Bitte keine Werbung" bringen Sie den Postboten bei der Triage zur Verzweiflung.
     
  4. felixkohl2

    felixkohl2

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    14. 06. 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Richtig. Rolf bringt es auf den Punkt: Bitte keine adressierten Sendungen!

    Dahinter steckt auch der ökologische Gedanke, den Alexander erwähnt. Ich finde die Papierflut (regionale Käseblätter) aus ökologischer Sicht auch stossend.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.659
    Zustimmungen:
    519
    Wenn man bedenkt, wie viel Geld mit Werbung und Recycling umgesetzt wird und wie viele Arbeitsplätze dies schafft, ganz geschweige denn die Altpapiersammlung für Vereine von Vorteil ist, dann ist doch wie immer die ökologische Sicht der Ignoranz über Ökologie wegen Geld total unterlegen...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. tapir

    tapir Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 01. 2006
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    71
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zürich
    Und stattdessen wird das Forum gebührenpflichtig... ;-)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Komisch

    Komisch Parteilos

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    26. 10. 2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Bis jetzt bin ich von dem Quatsch verschont geblieben. Trift das nicht einfach alle?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen