1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Schweiz braucht zwei neue Atomkraftwerke ...

Dieses Thema im Forum "Atompolitik" wurde erstellt von Guest, 10. 12. 2006.

Schweiz braucht zwei neue Atomkraftwerke ... 4.2 5 5votes
4.2/5, 5 Bewertungen

  1. Guest

    Guest Guest

    Neuer Benutzer
    laut Atel Chef Giovanni Leonardi.

    http://www.baz.ch/news/index.cfm?ObjectID=6BA4EF30-1422-0CEF-70C893573 0DB1195

    Als ich die Begründung las, "Als Standorte für die neuen Werke kämen (...) einer der bisherigen AKW-Standorte in Frage. Dort sei die Bevölkerung an AKW gewöhnt (...).

    Die Abfallproblematik sei aus seiner Sicht gelöst. (...).

    (...) «Zudem wird es nicht mehr für jeden jederzeit Strom geben (...) und je nachdem würden ganze Regionen vom Strom abgehängt. «Dort wäre es dann ganz dunkel» fügte er hinzu. Wer zuerst vom Strom abgehängt würde, werde gegenwärtig festgelegt."

    kam ich zum Schluss:
    In meinen Augen sind solche Aussagen soger kriminell. Einzelne Regionen werden gegeneinander ausgespielt und wir alle werden von der Atel erpresst, denn seine Aussage deie Abschaltungen würden nach
    erfolgen heisst nichts anderes, als das diese Regionen die sich nicht den Atelplänen fügen oder gar Wiederstand leisten gegen neue AKWs als erste abgestellt werden - vielleicht auch wenn es gar nicht nötig wäre, nur so um Mal ein Exempel zu statuieren.
    Es geht ihm um reine Angstmache nach dem Muster, das wir schon von anderen Themen mit Arbeitsplätzen kennen. Er impliziert, dass es keinen anderen Ausweg gäbe.

    In der Schweiz ist es möglich, dass jede Familie, die in einenm Einfamilienhaus wohnt ihren Strom und ihr Warmwasser selbst produziert. Die Anderen können sich an Gemeinschaftsanlagen beteiligen wie der auf dem Stade de Suisse. Was hat die Atel davon? Nichts, also wird dies Möglichkeit ganz einfach ausgeblendet oder geleugnet.
    Die Technologie sei nicht ausgereift und zu teuer? Wir spechen hier immerhin von einem Zeitraum von etwa 20 Jahren und die Solargegner hantieren immer noch mit Zahlen aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts.
    Es geht um zehntausende von Arbeitsplätzen in der Forschung, Entwicklung, Herstellung, Handwerkern, Montage, Wartung etc. die möglich wären. Wieviel Bundesgelder verlangt die Atel? Dieses Geld ist auch anders, zur Weiterentlicklung wirklich umweltfreundlicher Technologien verwendbar.
    Stehen grüne und linke Fundis alleine da mit dieser Meinung? Mit nichten!
    http://www.baz.ch/news/index.cfm?ObjectID=574BFB44-1422-0CEF-701C35CFE 128C575

    http://sarasin.ch/sarasin/show/news/news_main/1,1066,201-0-2,00.html

    Die Atel will uns einreden, dass die AKWs die einzige Möglichkeit sei das Energieunheil von uns abzuwenden und sie sei die alleinige Heilsbringerin.
    Sie lügt, da sie Angst hat um ihre Pfründe und gar kein Interesse an einer dezentralisierten Stromproduktion, die sich ihrer (Preis-)Kontrolle enzieht.
     
  2. FEW things

    FEW things Guest

    Neuer Benutzer
    Unabhängigkeit in der Stromversorgung muss auch etwas wert sein. Das heisst: Alle AKWs abstellen, damit wir nicht mehr genötigt werden können. Langfristig ist das günstiger.

    FEW things
     
  3. bluefox

    bluefox

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2006
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ähm... das war jetzt ironisch?
    AKWs abstellen, damit wir nicht mehr genötigt werden können? Kannst du dann bitte sagen, woher der unabhängige strom kommen soll?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. bluefox

    bluefox

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2006
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ähm... das war jetzt ironisch?
    AKWs abstellen, damit wir nicht mehr genötigt werden können? Kannst du dann bitte sagen, woher der unabhängige strom kommen soll?

    Die Geschichte mit den Solarkraftwerken ist schön, aber ich fürchte die leistung wird nicht reichen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. liberty

    liberty

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    10. 12. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ... ne suuuper Idee die AKW's abzuschalten und dann die eigene Turbine, Solarzelle oder Windrad in der Mietwohnung betreiben. Ich könnte mir denken wer als Erster auf die Barikaden steigt wenn das Licht wegbleibt :)

    beziehen wir unseren Strom doch zukünftig aus veralteten ausländischen Braunkohle- oder Torfkraftwerken bei denen Filter ein Fremdwort ist... so quasi aus den Augen aus dem Sinn! Denke auch nicht dass die Einfamilienhäuser wirklich Stromfresser No. 1 sind in der Schweiz. Um eine Chemieanlage bei Basel zu betreiben müsste man das halbe Tessin, unsere schöne Sonnenstube, mit Solarzellen zupflastern... und kann mir jemand sagen wie zuverlässig eine Solarbetriebene Bahn2000 funktionieren soll?

    ... gut hab ich gestern noch ein 100er-Pack Kerzen eingekauft :)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. FEW things

    FEW things Guest

    Neuer Benutzer
    @ bluefox



    Das könnte ich durchaus, aber ich tu's nicht. Information kann man sich auch selber beschaffen. Ich bin doch nicht dazu da, mit meinen Energien deine Bequemlichkeit zu pflegen...

    FEW things
     
  7. bluefox

    bluefox

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2006
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige vielmals, FEW, ich wusste nicht dass das problem bereits gelöst ist, offenbar hab ich mich zuwenig informiert.
    Ich bertachte die Diskussion in dem fall als beendet.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen