1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Persönliche Details | "Parteiangabe" erweitern

Dieses Thema im Forum "Ankündigungen / Feedback" wurde erstellt von Tom Bombadil, 27. 09. 2015.

Persönliche Details | "Parteiangabe" erweitern 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

  1. Tom Bombadil

    Tom Bombadil Parteilos

    Benutzer
    Registriert seit:
    26. 09. 2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Eriador
    Ich grüsse Euch!

    Zunächst einmal möchte ich ein allgemeines Lob an und für das Forum bzw. die Community aussprechen. Ich habe einige Zeit nach einem für mich passenden Forum gesucht, doch ich stiess dabei immer wieder auf ideologisch (zu) stark gepolte Seiten. Dies war hier anders. Nach einem ersten persönlichen Eindruck, glaube ich, dass sich hier von SP bis SVP alles tummelt und genau DAS schätze und reizt mich an einem Politik-Forum: Vielfalt.

    Zu meinem Vorschlag:
    Nun ist mir bereits vermehrt aufgefallen, dass kaum jemand seine Parteizugehörigkeit angibt. Das betrifft auch mich, da ich, wie wahrscheinlich viele Menschen in der Schweiz, nicht eine einzige Partei wähle, sondern panaschiere. Daher wäre es vielleicht sinnvoll, die Auswahlmöglichkeiten bei der Parteiangabe auszuweiten und einige zusätzliche Möglichkeiten anzubieten.
    Möglicherweise wären Angaben à la „Links | Mitte-Links | Mitte | Mitte-Rechts | Rechts“ sinnvoll oder der grundsätzlichen Angabe der politischen Gesinnung, wie z.B. „liberal“, „liberal-konservativ“, „links-grün“ etc.
    Ich, um ehrlich und transparent zu sein, warf vor einigen Tagen meinen Wahlzettel in den Briefkasten und darf sagen, dass meine zwei bevorzugten Ständeratskandidaten aus der SP bzw. der FDP kommen. Die Nationalratskandidatinnen und Nationalratskandidaten, die meine Stimme erhielten, sind Vertreter der CVP, FDP und den Grünliberalen. So wäre es vermutlich, für all jene die sich parteipolitisch nicht zuordnen können, (wie ich) eine gute Möglichkeit, sich mit dem gängigen „Links bis Rechts“-System gemäss der Schweizer Politlandschaft anzufreunden und dieses zusätzlich als anwählbare Option einzubauen.

    Besten Dank für die Aufmerksamkeit und falls ich der Einzige mit diesem Anliegen bin, kann dieser Thread ungeniert wieder geschlossen werden. :)

    Grüsse,
    Tom Bombadil

    Nachtrag:
    Oder man könnte die "Parteiangabe" schlicht und ergreifend OHNE Vorgabe ausfüllen, sprich jeder, der seine Gesinnung zu definieren weiss, kann sie frei formulieren.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Tom Bombadil, 27. 09. 2015
    Last edited by Tom Bombadil; at 27. 09. 2015
    #1
    Pallas Athene gefällt das.
  2. Pallas Athene

    Pallas Athene Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    8. 09. 2014
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    60
    Schliesse mich dem Vorschlag an, man sollte die Kundgabe seiner Geisteshaltung nicht vom bestehende Parteiengefüge abhängig machen müssen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Commodore

    Commodore Keine_Parteiangabe

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    19. 01. 2010
    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfäffikon SZ
    Schöner Vorschlag, jedoch völlig abhängig in welchem Kanton du wählen kannst. In Zürich würde ich ebenfalls panaschieren und natürlich kumulieren (Köppel, Matter) etc.
    Jedoch wähle ich im Kanton Schwyz und kann somit nur die SVP wählen ohne panaschieren und kumulieren. Die Auswahl ist einfach zu gering. Eigentlich schade, dass man die Nationalratskandidaten nicht national wählen kann, sondern nur kantonal.

    C.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Commodore, 29. 09. 2015
    Last edited by Commodore; at 29. 09. 2015
    #3
  4. Tom Bombadil

    Tom Bombadil Parteilos

    Benutzer
    Registriert seit:
    26. 09. 2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Eriador
    Stimmt. Mein Vorschlag ist fehlerhaft. Mit "rechts" wärst Du nicht einmal ansatzweise adäquat umschrieben.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Beat gefällt das.

Diese Seite empfehlen