1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Merkel - und kein Ende?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Forum" wurde erstellt von Nebelhorn, 23. 11. 2016.

  1. Nebelhorn

    Nebelhorn

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 01. 2016
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    46
    Geschlecht:
    männlich
    Frage / Anliegen:

    Die erneute Kandiatur der Kanzlerin

    Sie habe sich das lange und reiflich überlegt: Die erneute Kandidatur als Kanzlerin der Bundesreplik Deutschland. Wer's glaubt wird selig. Die nach aussen so unscheinbare, innwendig aber machthungrige Madame Merkel hat wahrscheinlich schon sehr lange auf dieses Ziel hingearbeitet. Nachdem sie in den vergangenen Jahren unauffällig aber mit Konsequenz alle potentiellen Konkurrentinnen und Konkurrenten "weggebissen" hatte, ist die Luft für das Kanzleramt dünn, ja sehr dünn geworden. Ich kann vorwärts, rückwärts, zur Seite oder im Kreis überlegen - es fällt mir keine mögliche Kandidatin oder möglicher Kandidat für den politischen Chefsessel ein.

    Ganz erstaunlich: Trotzdem "Mutti" Merkel in der Republik bisher nicht viel bewegt hatte und ihre Politik vorwiegend darin bestand, Probleme so lange auszusitzen, bis sie sich von selbst erledigten oder in Vergessenheit gerieten, glaubt eine nicht unerhebliche Anzahl ihrer Wähler immer noch, sie hätte das politische Pulver der Republik erfunden. Dabei war ihre bisherige Amtszeit vor allem dadurch geprägt, dass sie ihr Fähnchen mit einer fast unnachahmlichen Geschwindigkeit jeweils in jene Richtung zu drehen wusste, aus der der Wind gerade blies.

    Dieses Verhalten führte dann auch zu geradezu grotesken Situationen und Entscheidungen.
    Zuerst für Atomkraftwerke - dann im Handumdrehen für den Atomausstieg. Zuerst eine absurde und scheinheilige Willkommenskultur nebst offenen Grenzen für Flüchtlinge jeglicher Herkunft - dann Schluss damit und ein Outing für eine Sicherung der Grenzen sowie konsequente Wegweisungen.

    Das Regieren dieser Kanzlerin erweckte immer wieder einmal den fatalen Verdacht, dass nicht die Interessen des deutschen Volkes für die Kanzlerin im Fokus stehen sondern Gefälligkeiten an das Ausland.
    Das zuletzt erteilte überschäumende Lob von Barack Obama, er würde, wäre er Deutscher, Angela Merkel zur Kanzlerin küren, stinkt geradezu zehn Meilen gegen den Wind. Für wie blöde hält uns der scheidende US-Präsident wohl, dass wir dieses Kompliment nicht als Animation erkennen würden, eine Kanzlerin erneut zu wählen, die US amerikanischen Interessen nicht im Wege steht sondern diese sogar devot unterstützt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.211
    Zustimmungen:
    182
    Geschlecht:
    männlich
    Qualitätsmedien gegen die Merkelpropaganda:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Albula

    Albula Parteilos

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    16. 12. 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    RT als Qualitätsmedien zu bezeichnen ist schon ein wenig anmassend ;)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Sonnenkönig

    Sonnenkönig

    Benutzer
    Registriert seit:
    16. 12. 2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Warum Qualitätsmedien? Was zeichnet für dich ein Qualitätsmedium aus?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.211
    Zustimmungen:
    182
    Geschlecht:
    männlich



    Kriegshetze kann dagegen für mich niemals guter Journalismus sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. 12. 2016
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    Ginestra, 17. 12. 2016
    Last edited by Ginestra; at 17. 12. 2016
    #5
  6. Sonnenkönig

    Sonnenkönig

    Benutzer
    Registriert seit:
    16. 12. 2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Natürlich ist die Berichterstattung in gewissen Themen (nicht allen!) einseitig gefärbt wie im Ukraine-Konflikt. Doch diese Einseitigkeit ist genauso in RT vorhanden, einfach im anderen Extrem.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Ginestra

    Ginestra Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    16. 01. 2011
    Beiträge:
    3.211
    Zustimmungen:
    182
    Geschlecht:
    männlich
    Einseitig gefärbt ist nun eindeutig euphemisch. Vom Hörensagen lernt man lügen. Es wäre angebracht, ein paar anschauliche Beispiele von RT-Propaganda zu bringen!

    Dass die Sportberichterstattung, der Wetterbericht und Berichte über Waldbrände, Erdbeben und Überschwemmungen in den westlichen Medien objektiv gestaltet sind, wird ja auch gar nicht bezweifelt.

    Vor 20 bis 30 Jahren hatte ich selber von Geostrategie auch kaum eine Ahnung, obwohl ich schon damals mit überwiegend Ausländern von der ganzen Welt zusammenarbeitete. Erst nach der grossen 9/11-Inszenierung habe ich angefangen, mich zum Thema einzulesen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen