1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Landwirtschafts-Freihandelsabkommen

Dieses Thema im Forum "Regional- und Landwirtschaftspolitik" wurde erstellt von stephan maier, 10. 03. 2006.

Landwirtschafts-Freihandelsabkommen 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

  1. stephan maier

    stephan maier

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    27. 10. 2005
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    3
    Landwirtschafts-Freihandelsabkommen mit der EU
    Freier Handel, gleiche Chance für unsere Landwirte auf dem Markt der EU!! :daumenobe
    Oder doch nicht, Ist dies ein Landesverrat? :daumenunt
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. philu-Mod

    philu-Mod

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    22. 11. 2005
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    4
    AW: Landwirtschafts-Freihandelsabkommen

    Jede politische oder wirtschaftliche Öffnung als Landesverrat zu titulieren finde ich unangebracht.

    Es ist jetzt zu prüfen welche Folgen ein solches Abkommen für die Schweiz hat.
    Der Bereich der Landwirtschaft wurde durch die bilateralen Verträge ja bereits systematisch liberalisiert. (z.B: Käsemarkt)
    Allenfalls sind dann auch flankierende Massnahmen zu treffen um die Nachteile zu minimieren.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. zero

    zero Gesperrt svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    12. 10. 2005
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bezirk Winterthur
    AW: Landwirtschafts-Freihandelsabkommen

    Darüber habe ich noch nichts gelesen. Kann mir einer etwas mehr dazu sagen? Selbst google konnte mir da für einmal nicht weiterhelfen? Danke.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. philu-Mod

    philu-Mod

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    22. 11. 2005
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    4
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. stephan maier

    stephan maier

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    27. 10. 2005
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    3
    AW: Landwirtschafts-Freihandelsabkommen

    (SVP) Mit blindem Eifer und enormem Tempo treibt die Landesregierung unter Führung von CVP-Bundesrat Deiss das Landwirtschafts-Freihandelsabkommen mit der EU voran. Heute hat er bereits einen Bericht über die Machbarkeit und wirtschaftlichen Vorteile eines Agrar-Freihandelsabkommens zur Kenntnis genommen. Das Ziel ist klar: Der Bundesrat will um jeden Preis in die EU. Dafür ist er sogar bereit, die Landwirtschaft zu opfern. Die SVP fordert eine Veröffentlichung des Berichts im vollen Wortlaut sowie einen sofortigen Abbruch der Bestrebungen für ein weiteres EU-Abkommen......
    Aufgrund der Anpassungen der Preise, Kosten und Löhne an das EU-Niveau, würden mit einem Freihandelsabkommen zehntausende Bauernfamilien erwerbslos und wohl bis zu hunderttausend Arbeitsplätze in den vor- und nachgelagerten Betrieben verschwinden
    ________________________________________________________________________________
    (FDP) Mit einem Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und der EU im Landwirtschaftsbereich werden drei Ziele erreicht. Erstens wird eine weitere, für die Schweiz vorteilhafte, Marktöffnung auf dem Weg mit der EU angestrebt. Zweitens ist es sinnvoll, dass gerade der Handel mit Landwirt-schaftsprodukten mit den Nachbarn der Schweiz intensiviert wird. Für die Bauern entstehen so neue, attraktive Absatzmärkte. Die unternehmerische Landwirtschaft erhält dadurch abschätzbare Perspektiven. Insbesondere für junge Bauern ist dies eine sehr positive Entwicklung. Drittens können auch die Konsumentinnen und Konsumenten profitieren, indem tiefere Preise für Importprodukte zu erwarten sind.

    Bereits in ihrer Stellungnahme zur Agrarpolitik 2011 hat die FDP den freien Handel mit Agrarprodukten zwischen der Schweiz und der EU als Ziel postuliert. Die FDP ist erfreut, dass der Bundesrat auf Druck der FDP und ihrer Bundesräte nun auch einen verbindlichen und anspruchsvollen Kalender für die Festlegung der schweizerischen Verhandlungsposition definiert hat.
    ________________________________________________________________________________

    So spannend kann Politik sein :cool:
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. philu-Mod

    philu-Mod

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    22. 11. 2005
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    4
    AW: Landwirtschafts-Freihandelsabkommen

    Da sieht man wieder einmal deutlich den Unterschied und die verschiedenen Politstile der einzelnen Parteien. Die FDP analysiert sachlich die Vorteile für unser Land und begründet somit ihre Stellung.
    Die SVP geht gar nicht darauf ein, sondern sieht dabei irgend eine versteckte Annäherung an die EU. Sie ist vollkommen kompromisslos. Eine plausible Begründung fehlt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. zero

    zero Gesperrt svp

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    12. 10. 2005
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bezirk Winterthur
    AW: Landwirtschafts-Freihandelsabkommen

    Danke für die wertvollen Hinweise. Also ich sehe das mal noch sehr pragmatisch und ich verstehe Aufgeregtheiten zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Ein gewisse Skepsis ist aber schon angebracht, wenn man sieht, WER diese Verhandlungen führt (Calmy und Deiss), aber schlussendlich zählt für mich das Resultat. Und deshalb stimme ich mit der SVP überein, wenn sie "eine Veröffentlichung des Berichts im vollen Wortlaut" fordert. Was daran falsch sein soll, verstehe ich nicht.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen