1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Krebs wegen AKW: Mühleberg abschalten!

Dieses Thema im Forum "Atompolitik" wurde erstellt von krokodil, 4. 05. 2009.

Krebs wegen AKW: Mühleberg abschalten! 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    Die meisten der vielen Frauen, die in ihrer Nachbarschaft an Krebs gestorben sind, haben das 60. Altersjahr nicht erlebt; die Mehrzahl der Männer ist nicht älter als 62 geworden. «In meinem Quartier, der Oberei, gibt es 15 Häuser. Allein in den letzten zehn Jahren sind dort zwölf Menschen an Krebs erkrankt oder bereits gestorben», sagt Katharina Heim*, die vor 40 Jahren nach Mühleberg zog."

    http://www.derbund.ch/schweiz/standard/Was-passiert-da-in-Muehleberg/s tory/21426692

    Atomkraftbefürworter bestreiten jeden Zusammenhang zwischen Krebs und AKWs, ähnlich wie jene die vor 20 Jahren Asbest verharmlosten.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Monalisa

    Monalisa

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 08. 2007
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Wie heisst doch gleich der Oberste-Atomkraft-Hüter..... Moritz Leuenberger? Gibt es eine Zusammenhang von Sozis in der Regierung und Krebs anderseits? Fragen über Fragen..... Zum Glück gibt es Ökostrom aus der Steckdose.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Babylon

    Babylon Guest

    Neuer Benutzer
    Das ist wirklich eine Sauerei. Das Problem ist, dass es sehr schwierig ist, einen direkten Zusammenhang von Krebsfällen und Strahlung nachzuweisen (wenn die Zahlen nicht gerade erdrückend sind). Aber der Bericht zeigt auf jeden Fall, dass eine höhere Strahlenbelastung als normal vorliegt, und das entwichene radioaktive Cäsiumisotop ist ebenfalls problematisch (da leicht über Nahrung aufgenommen). Dieser Reaktor sollte schleunigst abgeschaltet werden. Wenn man schon nicht auf Kernkraft verzichten kann/will, dann sollte man es mit der risikoärmsten Technologie betreiben, und nicht solchen Schrott verwenden.

    @ Monalisa

    Was bellst du wieder unterm Tisch hervor? Komm, geh ein bisschen spielen und lass die Erwachsenen reden.
     
  4. joggeli34

    joggeli34

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 12. 2007
    Beiträge:
    3.602
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man dem Hund auf den Schwanz tritt, dann beisst er.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    Diesen Zustand als eine Sauerei zu bezeichnen halte ich für eine grobe Verharmlosung. Da sterben wegen dem AKW-Mühleberg Leute im besten Alter gehäuft an Krebs und selbst eher aufgeklärte Mitbürger reden was von
    nachzuweisen?
    Die Krebsregister sprechen eine eindeutige Sprache.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Babylon

    Babylon Guest

    Neuer Benutzer
    Diesen Zustand als eine Sauerei zu bezeichnen halte ich für eine grobe Verharmlosung.

    Und immer Zeter und Mordio schreien anstatt nüchtern die Situation zu betrachten halte ich für kontraproduktiv. Man muss jetzt unabhängige Gutachten erstellen, und wenn der Zusammenhang zumindest hochwahrscheinlich ist (was überhaupt nicht sein muss! Es gibt noch andere Faktoren, z.B. überdurchschnittliche Radonbelastung oder ähnliches, die eine Korrelation vortäuschen könnten, woran ich aber in besagtem Fall nicht glaube), dann ist die Politik gefragt. Wenns nach mir ginge würden die alten Schrottreaktoren schon lange abgeschaltet sein, kein Grund also hier rumzubrüllen. Man muss solche Sachen aber sauber durchführen, Talibantaktiken helfen nicht.

    Wenn man dem Hund auf den Schwanz tritt, dann beisst er.

    Es gibt auch Hunde ohne Schwanz.
     
  7. joggeli34

    joggeli34

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    30. 12. 2007
    Beiträge:
    3.602
    Zustimmungen:
    0
    Ist verboten, der Tierschutz steigt dir auf den Pelz.

    Bist du ganz sicher, dass der verlangte Ökostrom auch geliefert werden kann, oder könnte es sein, dass es noch ein bisschen AKW Strom darunter hat? Vielleicht ist der Ökostrom Grün, heja man muss doch wissen was man geliefert bekommt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen