1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat

Dieses Thema im Forum "Politik weltweit" wurde erstellt von Fisch, 14. 06. 2011.

Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Fisch

    Fisch Gesperrt

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    18. 07. 2010
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    Es ist geradzu erschütternd festzustellen, wie wenig sich die Politiker offenbar bewusst sind, was ein souveräner Staat bedeutet. Sie plappern lose was von einer ZweiStaatenLösung in Nahost daher – und denken sich offenbar rein gar nichts dabei. Hauptsache, es wird was geplappert wie der Tag lang ist. Und sie haben das Wort nicht zu Ende gesprochen, da setzen sie schon Massnahmen in Gang, die diesem Ziel geradezu diametral entgegengesetzt laufen. Sie verschärfen die Kontrollen über die Zufuhren in das Land, das souverän, also vom eigenen Staatsvolk bestimmt werden soll, Palästina, und nicht von fremden Kontrolleuren. Sie dulden es, dass Fischer kaum ins Meer hinaus fahren können zum Fischfang, ohne gleich angeschossen zu werden. Sie sagen kein Wort, dass das Land, was souverän werden soll, nicht einmal ein annähernd zusammenhängendes Staatsgebiet haben wird, weil das NachbarLand eine die Souveränität beeinträchtigende Mauer in das Staatsgebiet des potentiellen Staates gebaut hat. Dito mit den Siedlungen. Sie monieren nicht, dass der künftige Nachbar mit allen Schikanen und dem Abschnüren der Importe, die Entstehung des versprochenen Staates zu torpedieren versucht. All diese SouveränitätsVerhinderungsmassnahmen des Nachbarn werden von den MöchteGern-Friedensstiftern gefliessentlich übersehen oder tot geschwiegen. Aber sie plappern ununterbrochen von ZweiStaatenLösung und Souveränität. Vor lauter Abhängigkeit von Rüstungsindustrie und NatoPräpotenz und Autolobby haben sie selbst vermutlich längst nur noch einen verwässerten Begriff von Souveränität vor den eigenen schwammigen Augen, was dann zu den bestbekannten Begriffsverschlämmungen führt. Vermutlich ist das Wort von der ZweiStaaten-Lösung auch nur ein reines VerlegenheitsWort, einer ÜbersprungsHandlung zu vergleichen, weil keiner von denen auch nur den Schimmer einer Idee hat, wie es weiter gehen soll in Palästina. Weil alle Mitspieler viel zu sehr in eigene Interessen verwickelt sind; statt dass sie als erstes mit dem einzigen allseits vermittelbaren Massstab, dem Menschen- und Völkerrecht nämlich, an die Vermessung des künftigen Staates gingen. Und darf es sie verwundern, sie die doch ständig predigen, wie unsicher die Welt sei, und wie man sich mit Hochrüstung dagegen schützen müsse, wenn auch dieser von ihnen als souverän ausersehene Staat Palästina sich eine eigene Rüstung zulegen will. Er hat doch tatsächlich die übelsten Erfahrungen mit seinem Nachbarn Israel gemacht. Die Politiker und Diplomaten, die jetzt beflissen versuchen, jeden Raketenschmuggel in den Gazastreifen zu verhindern, sind doch für die Palästinenser, denen wieder einmal die Souveränität mit leeren Worten und ziemlich viel schleimigem Zungenschlag an den Himmel gemalt wird, nichts als Büttel jener üblen Nachbarn. Absolut rätselhaft, wie so ein Friede und zwei gleichberechtigte, souveräne Staaten entstehen sollen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Sandra

    Sandra

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    22. 11. 2010
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Zürich
    AW: Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat

    Wer palabert den aktuell was von Zweistaatenlösung? So wie ich das grad mitbekommen habe kaum ein israelischer Politiker. Und warum, weil in eiem der beiden Teile die Hamas demokratisch gewählt wurde.
    Offizieller inhalt des Parteiprograms der Hamas ist die Zerstörung Israels.
    Merkwürdig dass sich da Israel etwas schwer tut, mit so einem Staat zusammen zu arbeiten.

    Ich seh das oft auch sehr kritisch was Israel da so ablässt, aber ein bisschen Verständniss hab ich dafür auch.
    Solange die Hamas an der Macht ist, würd ich da auch nicht auf einen Frieden eingehen.

    Allerdings ist der Siedlungsbau tatsächlich eine Sauerei die von Israel betrieben wird.

    Und im Gegensatz zu dir, seh ich das mit den Grenzen anderst. Blos weil ein souveräner Staat entsteht, muss Israel noch lange nicht die Grenzen auftuen.

    Die Grenzen zwischen anderen verfeindeten Staaten sind auch oftmals dicht, Nord und Süd Korea oder Armenien und Aserbaidschan.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Alexander

    Alexander Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Luzern
    AW: Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat

    Israel sorgt doch selber fleissig dafür, dass die Hamas an der Macht bleibt - und dann Benutzen sie diese Tatsache als Ausrede, um keinen Frieden schliessen zu müssen.
    Nach all den Ereignissen der letzten Zeit ist es schwer zu glauben, dass Israels herrschende Politiker ein aktives Interesse an einer Lösung des Konfliktes haben.

    (Bedenke übrigens, dass über Jahre hinweg Präsident sowie Premierminister der palästinensischen Autonomiebehörde keine Hamas-Leute waren... und damals gabs auch keinen Frieden.)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Fisch

    Fisch Gesperrt

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    18. 07. 2010
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    AW: Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat

    Israel macht doch nichts weiter wie damals Hitler ihre unerwünschten Zeitgenossen in ein Ghetto zu sperren.
    Man könnte meinen das Unrecht der Judenverfolgung von damals sei eine Legitimation um heute Menschen zu unterdrücken und Landenteignung vorzunehmen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Mondstein

    Mondstein Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    20. 09. 2006
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chur
    AW: Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat

    Pauschalisiert. Es gibt sowohl Israeli als auch Pakistaner die einen Krieg aufrecht erhalten wollen ebenso solche die Frieden wollen. Nur: Es ist leichter Feuer zu entfachen als welche zu löschen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. Alexander

    Alexander Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    29. 04. 2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Luzern
    AW: Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat

    @ Mondstein

    Mit 'Israel' war hier natürlich nicht das gesamte israelische Volk sondern seine derzeitige politische Fürhung gemeint. Da hab ich mich wohl zu wenig klar ausgedrückt.
    (Und ich nehme an, du meintest Palästinenser und nicht Pakistani?)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Fisch

    Fisch Gesperrt

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    18. 07. 2010
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    AW: Israel der Zionistische Apartheit und Unrechtsstaat

    Dass dieser Konflikt nun schon seit einer Ewigkeit schwelt, bedeutet vor allem Eines: Dass hinter beiden Seiten Mächte stehen, die ein grosses Interesse daran haben, dass es keinen Frieden gibt.
    Ich bin mit vivelafete einverstanden: Was Israel da betreibt, ist ethnische Säuberung. Es wird subtiler vorgegangen, die Palästinenser werden nicht direkt umgebracht. Man sperrt sie ein, kappt die Versorgung, und wartet darauf, dass sie an Hunger und Krankheiten sterben, oder ganz einfach aus Hoffnungslosigkeit woanders hingehen.
    Die Palästinenser antworten mit dem Mittel der Machtlosen: Terror. Wer will es ihnen übelnehmen?
    Aber wie gesagt, dieser Konflikt wird von dunklen Mächten aus dem Hintergrund gesteuert, geschürt und am Leben erhalten. Den Preis bezahlen die Toten, Verstümmelten, deren Angehörige und die Kinder und Jugendlichen, die ihrer Zukunft beraubt werden. Der wahre Skandal ist, dass dies von der Weltgemeinschaft toleriert wird!
    Es bräuchte ein Machtwort der Weltgemeinschaft, dass dieses üble Spiel auf Kosten von Menschenleben nicht mehr länger hingenommen wird. Der Forderung, sich endlich zusammenzuraufen, könnte mit schmerzhaften Wirtschaftssanktionen entsprechend Nachdruck verliehen werden - ohne dass eine militärische Invervention notwendig wäre.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen