1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Geldwäscherei in der Schweiz

Dieses Thema im Forum "Wirtschafts- und Finanzpolitik" wurde erstellt von Beat, 3. 06. 2018.

  1. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Frage / Anliegen:

    Anliegen

    Geldwäscherei in der Schweiz

    Panama Papers: Eine ganze Branche gerät in die Schusslinie

    Der Bundesrat veröffentlichte gestern eine scheinbar staubtrockene Gesetzesvorlage. Doch damit geht er gegen teils sehr illustre Machenschaften von Schweizer Anwälten und Treuhändern vor. Am Ende geht es gar um lebende Tote – man könnte sagen: um Zombies.
    Alles dreht sich bei der Revision des Geldwäschereigesetzes nämlich um die Frage, wer eigentlich Briefkastenfirmen in Panama und anderswo führt und damit verantwortlich für sie ist. Die sogenannten Panama Papers haben nämlich enthüllt, dass das zuweilen Strohmänner sind, die längt verstorben sind.

    Ich bin gespannt, was nach der Vernehmlassung und ev parlamentarischer Behandlung davon noch übrigbleibt. Die Bürgerlichen werden vermutlich alles daran setzen, um die "sauberen" Geschäftspraktiken dieser Branche nicht zu gefärden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Wieso eigentlich Geldwäscherei in der Schweiz?

    Das Geld wird ja nicht in der Schweiz gewaschen, sondern in diesen Fällen in Panama. Wenn man eine Bankbeziehung in der Schweiz unterhält, dann muss der wirtschaftliche Berechtigte sauber sein.

    Banken und Finanzintermediäre haben diese Vorschriften schon lange. Auch die Sache mit den ruhenden Kontos.

    In diesem Fall geht es um Beratungen von Anwälten, welche die Lücken ausnutzen. Damit Sie nicht in Konflikt mit der Sorgfaltspflicht geraten, nehmen sie einen Strohmann in die Verwaltung der Firma. Das Gesetz dass man machen will ist in der Sache zwar richtig und nachvollziehbar, aber in der Praxis ändert es nichts. Diese Anwälte machen diese Geschäfte trotzdem. Dann werden halt keine Dossiers mehr angelegt, sondern nur mündlich Tipps gegeben und dann bar abkassiert ohne Quittung. Im Prinzip ist es ein reiner Papiertiger.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    SHANGHAI, 3. 06. 2018
    Last edited by SHANGHAI; at 3. 06. 2018
    #2
  3. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Du scheinst Dich ja in der Materie auszukennen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, berufsbedingt in der Schweiz und in den USA.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Wusste nicht, dass man das Schmarotzen auf Kosten der Wertschöpfenden, einen Beruf nennt.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. SHANGHAI

    SHANGHAI

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    28. 02. 2018
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Wirtschaftsprüfer begünstigen die Schmarotzer nicht, sie bringen sie allenfalls hinter Gitter.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Beat

    Beat Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    13. 10. 2005
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    34°11'51.58S, 22°03'06.15E
    Steuerfluchtberater, Dividendenkassierende und Aktienmehrwertabschöpfende an der Schyzer Goldküste aber schon.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen