1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Ein Becken voller Idioten oder was macht .... im Wasser?

Dieses Thema im Forum "Dorfplatz" wurde erstellt von tip, 21. 03. 2016.

Ein Becken voller Idioten oder was macht .... im Wasser? 4.3 5 4votes
4.3/5, 4 Bewertungen

  1. tip

    tip

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    4. 02. 2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Gestern im Schwimmbad, grad will ich ins Solebecken, da sehe ich das: ..........

    [​IMG]

    Die Farbe: kackbraun,
    Die Menge: ca. zwei Teller volI
    Der Gedanke: Ein Bedürfnis

    Ich setze keinen Fuß rein sondern warne das Becken voller Leute, aber keiner beachtet das. Darauf hole ich den Bademeister und der räumt gleich das Becken.

    Mich erinnert das an Filme über das Auflaufen von Tsunamis, wenn die dumme Masse total lethargisch dahintrottet und einfach eine Situation nicht realisiert, weil sie einfach nur so wie gewohnt der Herde hinterhertrotten.

    Ganz am Anfang des Videos hier http://www.focus.de/reisen/videos/tsunami-2004-die-bilderflut-der-riesenwelle_vid_14604.html
    ein Mann der die richtigen Fragen stellte, der sein eigenen Kopf eingeschaltet hat, da konnte einfach etwas nicht stimmen, das was er sah war extrem beunruhigend und er hat durch sein kritisches eigenständiges Denken seine ganze Familie gerettet, im Gegensatz zu vielen Idioten, die einfach die Warnzeichen nicht erkannt haben, dass dort etwas ganz Besonderes "Ausserplanmässiges" vorlag.

    "Ausserplanmässig" wäre auch ...... im Schwimmbecken, wenn ich aber so etwas sehe, zwei Teller Kackbraunes am Beckenboden, an was ist da dann zu denken?

    Auch wenn es "normalerweise" nicht vorkommt, aber ich kann doch nicht so etwas sehen und es dann völlig ignorieren, weil nicht sein kann was normalerweise nicht sein darf.

    Mich ärgern solche gedankenlosen Herdentiere, weil sie sich eben auch nicht immer nur selbst im Meer ersäufen durch ihre Ignoranz, sondern wer kennt nicht die vielen Extrembeispiele mangelnder Zivilcourage z.B. aus dem chinesischen Strassenverkehr wo zig mal über Verletzte drübergefahren wird anstatt "aus der Reihe zu tanzen" und anzuhalten, oder auch auf unseren Strassen, bei S-Bahn-Vergewaltigungen unter untätigen Zeugen etc....
    Ich hasse diese Mentalität, weil es eben nicht immer so einfach ist, dass die Arschlöcher ohne anderen zu schaden, nur in der eigenen ....... baden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Prof. Wenger

    Prof. Wenger

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    1. 04. 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo tip

    Für mich und bestimmt einen grossen teil der welt bist du wirklich ein wahrer superheld. Ich bewundere deine unglaubliche kühnheit wie du dich gegen alle superbösewichte der welt aufgelehnt hast und trotzig zum nächsten bademeister marschiert bist um die kacke unverzüglich anzumelden. BRAVO tip!!! Ich bin stolz auf dich. Und du hast bei deiner anmeldung nicht einmal eine konfrontation gescheut oder eine verletzung riskiert. Bravo tip. Ich melde gar nichts mehr. Warum? Ich wurde von mehreren kosovaren niedergestochen weil ich eine frau vor vergewaltigung beschützen wollte. Fazit: die feigen täter laufen wieder frei rum. Ich werde überhaupt nie mehr irgendetwas melden. Verstehst du?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. tip

    tip

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    4. 02. 2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo und Danke, endlich kann ich meine Pointen loswerden.
    Zuerst aber zum ernsthaften Teil, ja es ist sehr bedauerlich dass es mit Gerechtigkeit nicht weit her ist im Staat. In den USA wird übertrieben, wenn hunderte Millionen an Schmerzensgeld gezahlt werden wenn jemand auch nur nackt gefilmt wurde oder sich selbst etwas zu heissen Kaffee über die Hose gekippt hat, aber wie uns mit Opfern oder sogar zum Opfer gewordenen Helfern umgegangen wird, ist eine Sauerei. Selbst wenn die Täter mal in einem Sonderfall aus irgendwelchen Gründen nicht härter bestraft werden köonnten, warum soll ein reiches Land nicht auch nur mit einem Milliönchen hantieren, um solche im Einsatz für die Allgemeinheit geschädigten Helfer wie dich so zu behandeln, dass sie am Ende nicht zurecht solche frustrierten Negativ-Botschaften schreiben müssen. Ganz sicher gibt es da einen Ausgleich, so wie sich die Gesellschaft an zu billigem Fleisch leidender Tiere aus Tierfabriken selbst krank futtert und selbst bestraft, so funktionieren Segen und Fluch auch sonst überall über kurz oder lang.

    Nun zur Pointe:
    Als der Bademeister kam hab ich nochmal das gesamte Becken mit vielleicht 20 Leute angeschrien und als Idioten kritisiert. Irgendwann wurden die wütend und haben zurückgemotzt, das sei keine Scheisse, denn jeder würde doch wissen, dass Scheisse oben schwimmt, zumal in einem Solebecken, wo alles oben schwimmt.

    Die Bademeister waren zuerst unschlüssig aber letztlich kam heraus: Es war Sand.
    Und zwar Filtersand, die Filteranlage war defekt.

    Ich kann nur sagen, das aufgenommene Foto war dann nachdem das Becken abgesperrt wurde und völlig ruhig war, als aber noch Bewegung drin war und man keinen so klaren Blick auf den Boden hatte, konnte man das Zeug beim besten Willen nicht von Scheisse unterscheiden. In so einer Situation den Bademeister zu rufen war natürlich dennoch richtig, so Braunes gehört als Fremdmasse natürlich nicht ins Becken, aber es war keine Scheisse und ich habe mich damit quasi ziemlich blamiert.

    Mein Selbstverständnis war massiv angekratzt und den Rest des Tages und auch noch danach beschäftigte mich die Frage: Schwimmt Scheisse tatsächlich oben und die ganze Welt ausser mir weiß das? Gerade ich "Logik- und Intelligenzbestie" weiß nicht, dass Scheisse oben schwimmt?
    Was ist in meinem Leben schiefgelaufen, wie konnte es soweit kommen? :(

    "Völlig verstört irrte ich durchs Schwimmbad" und an einem anderen Becken habe ich dann einen anderen Bademeister in ein Fachgespräch zum besagten Thema verwickelt: Darin ein erster Lichtblick, Scheisse schwämme nicht pauschal oben, sondern Dünneres sinke gern runter während Dickeres auch oben zu finden sei.
    Also ein erster Trost und Hoffnungsschimmer, "mein Leben hatte noch einen Sinn", so durfte ich hoffen.
    Die Entscheidung dann aber erst am nächsten Tag, High Noon, der Moment der Wahrheit, sehnsüchtig erwartet und dann sofort aus der Toilette gerettet, im Fokus der Kamera und des Interesses, die Materie zur Schicksalsfrage, kurz darauf in einem Versuchsbehälter mit Wasser.
    Und siehe da: Nichts schwamm!
    Und nach einer Viertel Packung (alten und nicht mehr zum Verzehr geeigneten) Salzes: Auch in Sole schwamm es nicht.

    Und damit stand fest: Die Idioten im Becken waren eben doch Idioten, keineswegs aus souveränem Wissen hatten alle erkannt dass das keine Scheisse war, sondern völlig ignorant ohne zu denken sind sie einfach den anderen nachgetrottet und haben diesmal einfach nur Glück gehabt.
    Würde man aber dieses Foto auch nur mit dieser Erklärung in der Zeitung veröffentlichen, so würden weniger Besucher ins Bad gehen, eben ganz nach dem Motto: Etwas bleibt immer hängen.
    Wenn jemand falsch verdächtigt bleibt sein Ruf dennoch weiter beschädigt, auch wenn seine Unschuld erwiesen und veröffentlicht wird, weil eben die Leute doch eine Masse von instinktgesteuerten Herdentieren und nicht denkende Individuen sind, leider....

    Aber ich werde dabei dann ganz offensichtlich als alles andere als ein "Leithammel" wahrgenommen.
    Obwohl ich nicht weniger wiege wie dieser Typ hier http://www.express.de/koeln/stromsc...ch-fand-die-drei-toten--12--13--20---23805820 in jenem anderen Bad, hab ich wohl einfach etwas zu "jungenhaftes" an mir, wenn man mal schaut was dieser Typ mit seinem Auftreten erreicht hat:
    Er hat sämtliche Retter, Sanitäter, Polizei und Feuerwehr dazu verdonnert, 3 Menschen in einem Schwimmbecken sterben zu lassen.
    Er erzählt eine Story und alle glauben es UNGEPRÜFT.
    Und heute? Offensichtlich war der Fehler nicht reproduzierbar beim Wiedereinschalten des Stromes, sonst wäre der BEWEIS da, so aber wird nur herumgewurstelt und erste Vermutungen werden plötzlich wieder zurückgenommen und alles als ungewiss erklärt.
    Dabei gilt:
    http://derstandard.at/2000011580532/Notfallmedizin-Die-25-Minuten-Grenze-bei-Ertrinken
    „Aktuelle Guidelines empfehlen Wiederbelebungsmaßnahmen auch nach 30 Minuten Herzstillstand“
    Was jedoch sagt der "Held", der selbst Bademeister gewesen sei:
    Er sei hereingekommen, habe ein stilles Becken mit Lebelosen gesehen und gewußt, dass nichts mehr zu helfen sei. Aber das ist Blödsinn, ein Becken wird schon nach 5 Minuten ohne Bewegung drin sehr still, zu helfen ist aber 30 Minuten, diese Schlussfolgerung konnte so gar nicht getroffen werden.

    Hoppla, bin ich jetzt etwas vom Thema abgekommen?
    Nein, denn das "Becken voller Idioten" und Herdentiere sind hier die Journalisten, wenn man sich die gesamte Berichterstattung zu diesen Todesfällen in Bergheim anschaut.
    Ein resolut auftretender Glatzkopf hat hier zuerst Sanitäter, Polizei, Feuerwehr verrückt gemacht und danach bis heute Kripo, Landeskriminalamt, Sachverständige und Journalisten.
    Ein Held ist er aber nur dann, wenn entweder ein Feuerwehr-Techniker so schlau gewesen wäre ein Strommessgerät ins Wasser zu halten bevor alles abgestellt wird, oder der Fehler nach dem Wiedereinschalten reproduzierbar war. Aber genau das scheint nicht der Fall gewesen zu sein. Damit hängt alles in der Luft und die Herde glotzt fragend ins Internet.
    Fortsetzung folgt, vielleicht.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
    tip, 2. 04. 2016
    Last edited by tip; at 2. 04. 2016
    #3
  4. Kaffee

    Kaffee

    Benutzer
    Registriert seit:
    19. 04. 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Gedankenlose Herdetiere ohne Zivilcourage sind ein beunrughigendes Zeichen von Massen Verdummung.

    Wenn jeder macht was der andere macht, wenn niemand Fragen stellt warum das so ist, wenn diejenigen bestraft werden die solche Fragen stellen, (inklusive am Arbeitsplatz) entpuppt sich so jemand als eine untolerante aggressive Person. Meine Chefin ist ein excellentes Beispiel dafuer.

    Sie haben recht, die mehrsten Menschen machen sich noch nicht mal die Muehe Ihr eigenes Hirn zu betaetigen, aber das bin Ich gewoehnt.

    Intelligenz bleibt auf der Strecke, wo soll das denn noch hinfuehren?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen