1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Die teuerste Politschlacht: Kampf um neue AKW's

Dieses Thema im Forum "Atompolitik" wurde erstellt von agathon, 23. 11. 2010.

Die teuerste Politschlacht: Kampf um neue AKW's 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

  1. agathon

    agathon

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    9. 10. 2007
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    0
    Voraussichtlich 2013 stimmt die Schweiz über den Bau von Atomkraftwerken ab - eine Premiere. Eine der grossen Abstimmungsschlachten des Jahrzehnts zeichnet sich ab. Das Ringen um die Stimmen ist schon jetzt in vollem Gang. Und die Kosten der Kampagnen dürften alle Rekorde brechen.

    NZZ

    Das wird ab Mitte 2011 das Polit-Thema Nr. 1 werden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. rlarsson

    rlarsson Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    14. 08. 2006
    Beiträge:
    5.913
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Das ist auch richtig so. Die SVP wird pragmatisch und konstruktiv mitmachen. Geht es doch einzig und alleine darum, den Menschen im Land klar aufzuzeigen, dass in Punkto Sicherstellung der Energiesicherheit unseres Landes mit den ideologischen Linken keine vernünftige Politik gemacht werden kann. Das stetige Bevölkerungswachstum, mit immer mehr Energieverbrauch und die unmittelbare Elektrifizierung im automobilen Sektor mit noch mehr Energieverbrauch, findet in deren Köpfen ja gar nicht erst statt. Diese Widersprüche muss man den Menschen im Land aufzeigen.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Babylon

    Babylon Guest

    Neuer Benutzer
    Was ist
    ? Du meinst Sicherstellung der Energieversorgung? Punkto Sicherheit ist die Atomenergie nämlich genau die schlechteste Wahl. Deine Kinder werdens dir danken wenn wir darauf verzichten.
     
  4. rlarsson

    rlarsson Parteilos

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    14. 08. 2006
    Beiträge:
    5.913
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn aus der Steckdose während 24h und 7 Tage die Woche, Tag und Nacht, bei Wind, Regen und Schnee genug Strom fliesst. Dafür danken uns unsere Kinder und alle diejenigen, die dereinst einmal ihre Autos an der Steckdose aufladen und sich wegen der idiotischen 2000 Watt Gesellschaft zu Hause und am Arbeitsplatz, Schule usw. nicht den Hintern abfrieren wollen und auch nicht werden. Im mobilen Mehrverkehr der SBB (ÖV - ein Kernanliegen der linken Dummbrüller) setzen wir die Sicherstellung der Versorgungssicherheit mal zentral in die Mitte.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. Guest

    Guest Guest

    Neuer Benutzer
    Perfekte Energielieferanten...
    perfekte Energiespeicher...
    ...zu Minergie- und Nullenergiehäusern saniert oderneu gebaut wurden und damit Arbeitsplätze geschaffen und erhalten werden und damit die Schweizer Wirtschaft gestärkt wird
    wird die
    Wirklichkeit.

    .... da hast du recht. Wenn AKWs mit hunderten MW Leitung ausfallen, dann ist die Versorgungssicherheit tatsächlich gefährdet. Wenn es hingegen mal bei einem Windrad eine Woche nicht genügend Wind gibt spiet das für die Versorgungssicherheit keine Rolle.
    http://nuklearforum.ch/_upl/files/MB_September10_d.pdf
    Dass da Enda August und Anfang September die Glühbirnen noch licht gegeben haben ist entweder ein Wunder oder der nicht nuklearen Stromversorgung zu verdanken.

    Im Übrigen kannst du jetzt deine IV beantragen. Du brauchst nur deine Beiträge hier im Forum vorzuweisen und du bekommst eine Vollrente.
     
  6. razzar

    razzar

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    6. 03. 2007
    Beiträge:
    13.232
    Zustimmungen:
    444
    Das alles will natürlich ein AKW-Aktienbesitzer nicht. Der Geldsack stimmt natürlich NUR für sein Portemonnaie. Er streubt sich gegen die Vernuft mit allen Vieren, und nur weil er an der Unvernunft über Leichen verdienen will. Und die SVP sowie CVP und FDP stehen voll hinter ihm. So blöd sind die ja so wies aussieht mit ihrem Kampf für den Untergang und gegen faire Geldverteilung...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  7. Chevy

    Chevy

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    3. 08. 2005
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin froh das meine Eltern sich für Atomstrom eigesetzt haben, sonnst hätten wir das ganze Land voller Gas oder Kohlekraftwerken. Das Bern jetzt ein Gaskraftwerk bauen will ist für mich der Beweis das es mit Sonne und Wind nicht geht. Ich bin für ein neues Atomkraftwerk, vor allem wenn es in der Schweiz betrieben wird.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen