1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Die alte Pnos hilft der Jungen SVP

Dieses Thema im Forum "Initiativen / Abstimmungen / Wahlen" wurde erstellt von krokodil, 17. 04. 2008.

Die alte Pnos hilft der Jungen SVP 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    Die alte Pnos hilft der Jungen SVP

    . ***
    ***

    ***
    ***
    http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/schweiz/862336.html
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Murcielago

    Murcielago Guest

    Neuer Benutzer
    Krokodil

    betr. Vereinigung Blutschutz is zusagen dass deren Webseite gehackt und sämtlich Adressen der Mitglieder veröffentlicht wurden.

    wer weiss ob sich irgend ein Forumsuser in der Liste wieder findet...
    zumal ja ein Junior aus einer
    kommend gelistet ist....


    Da sieht man doch wieder mal wo SVP-Erziehung hinführen kann: Die Mutter des gelisteten XXXXXX aus Bxxx ist SVP-Politikerin und war bis 31.12.2007 Mitglied der Bildungskommission(!) der Gemeinde Bxxx

    Quelle:

    http://ch.indymedia.org/frmix/2008/04/59163.shtml
     
  3. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    nett, das ist doch beim sg. galler schläger so, sohn eines svp grossrates
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. krokodil

    krokodil

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    1. 10. 2007
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    0
    gewisse sprechen ja verharmlosend von braunen tendenzen in der svp, dass sich niemand von der svp dazu äussert kann man als qualifiziertes Schweigen betrachten.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. SwissMiss

    SwissMiss

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    8. 04. 2008
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Vom Anlass im Kt. Glarus war in der Zeitung zu lesen.

    Ich finde es eine Frechheit, dass solch ein Anlass, der lt. Zeitungsbericht teilweise auch auf einem Kinderspielplatz stattgefunden hat, überhaupt erlaubt ist.

    Da finden sich ein paar Glatzen auf dem Kinderspielplatz ein, um danach beim gemütlichen Lagerfeuer Nazireden und -fahnen zu schwingen, inklusive Hitlergruss, versteht sich. Kein Mensch sagt was, es wird nur danebengestanden und
    .
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. seabass

    seabass Guest

    Neuer Benutzer
    @Krokodil

    Ich halte die PNOS für eine abstruse Partei. Das Parteiprogramm widerspricht im übrigen im Kern der SVP. Der Parteiprogrammslogan der PNOS
    korrespondiert wohl kaum mit der politischen Gesinnung eines Christoph Blocher und einer Partei, welche insbesondere die KMU unterstützt.

    Das es ein paar Exponenten bei den PNOS aber auch bei der SVP gibt, welche keine Berührungsängste voneinander haben ist befremdend aber auch unbedeutend. Eine Gemeinschaft zwischen PNOS und SVP ist unrealistisch. Wieso sollte zum Beispiel eine SVP mit der PNOS (im übrigen nicht im Parlament vertreten) eine Fraktionsgemeinschaft bilden. Das macht auch rechnerisch gar keinen Sinn.

    Hingegen finde ich es dicke Post, das wird natürlich gerne ignoriert, dass die GRÜNEN mit den Kommunisten eine Fraktionsgemeinschaft auf nationaler Ebene vollzogen haben. Da muss offensichtlich das kommunistische Gedankengut bis tief in die Grüne Partei hinein Anklang finden. Diese Entwicklung gibt mir zu bedenken und gilt auch scharf zu beobachten. Das ist nicht ungefährlich. Der Kommunismus hat genau so viel Leid gebracht wie der Nationalsozialismus.
     
  7. agathon

    agathon

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    9. 10. 2007
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    0
    Ich halte die PNOS für eine abstruse Partei. Das Parteiprogramm widerspricht im übrigen im Kern der SVP. Der Parteiprogrammslogan der PNOS
    korrespondiert wohl kaum mit der politischen Gesinnung eines Christoph Blocher und einer Partei, welche insbesondere die KMU unterstützt.


    So wird die Mörgeli-Strategie von seabass umgesetzt:

    1. Abschnitt: <u>Sofortige Ablenkung vom Thema und direkter Angriff auf den Gegner:</u> Die PNOS sollen Sozialisten sein, und Blocher hätte nichts mit Sozialisten am Hut. Hahaha, da lachen ja die Hühner. Die PNOS und die SVP sind beide Nationalisten, die SVP national-konservativ, die PNOS radikal-nationalistisch.

    2. Abschnitt: <u>Verharmlosung der Tatsachen und Zerstreuung</u>: Die Beziehung zu den PNOS sei
    . Dann kommt irgendein Gefasel von einer
    , was keiner hier je erwähnt hat. Man spricht einfach über was ganz anderes. Thema war, die Einladung eines EX-PNOS-Mitglieds bei der Gründung der Jung-SVP in graubünden. seabass redet von Fraktionsgemeinschaften... Gaga?

    3. Abschnitt: <u>Totalangriff auf den Gegner</u>: Man wechselt einfach das Thema und wirft dem Gegner vor, dass er mit einem vom Volk gewählten NR-Mitglied (Zysiadis) eine Fraktion bildet. Jetzt ist klar, warum man die
    , um die es hier gar nicht geht, einbringen musste!! – Natürlich erwähnt man niemals, dass z.B. der Ultranationalist Attilio Bignasca von der Lega in der SVP-Fraktion sitzt.

    —&gt; Und schon reden wir über die grüne Fraktion im NR, statt über die SVP und die PNOS. Leider @seabass fallen wir darauf nicht mehr herein.

    Du hast Mörgeli ganz schön imitiert, doch vom wahren Meister trennt dich noch einiges.

    Damit wirs nicht vergessen: Toni Brunner hat bei der Neugründung der jungen SVP-Graubünden einem Ex-PNOS-Mitglied freundlich die Hand geschüttelt...
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen