1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Berufe sind nichts mehr wert?

Dieses Thema im Forum "Dorfplatz" wurde erstellt von globana, 13. 02. 2019.

  1. globana

    globana

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    6. 08. 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe jetzt erst wieder mit einem Bekannten gesprochen, der seit der Wende nur noch "Aushilfsjobs" macht. Gelernt hat er eigentlich Anlagenmechaniker, aber seine Ausbildung wurde ihm damals nicht anerkannt. Dann kamen so Versicherungsvertretung und co.
    Kennt ihr auch so Beispiele?

    Wenn ihr noch mal könntet, was würdet ihr jetzt lernen/ studieren?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Buribu

    Buribu

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    10. 08. 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hey,

    oh man Versicherungsvertreter hört sich echt schlimm an.. aber seit der Wende. Das ist ja ewig!! Und er hat ja was gelernt... gibt es da keine Möglichkeit?Jetzt ist er wahrscheinlich
    auch schon zu alt oder? Ist ja schon 30 Jahre her!!

    Ich arbeite in einer Firma und habe einen ganz normalen Schreibtischjob. Merke aber immer häufiger, dass ich gerne mehr
    Verantwortung übernehme als die anderen und schon Führungsqualitäten habe!
    Deshalb überlege ich gerade ein Fernstudium neben dem Job zu machen (https://www.sgd.de/kursseite/gepr-technischer-betriebswirtin-ihk.html)
    um mich für eine Projektleitung zu qualifizieren.
    Man kann sich immer weiterbilden und muss sich nicht mit etwas zufrieden geben, was einem eigentlich keinen Spaß macht. Finde ich.

    Wie sieht es denn bei dir aus?
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Landberner

    Landberner

    Benutzer
    Registriert seit:
    7. 07. 2018
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Geschlecht:
    männlich
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. globana

    globana

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    6. 08. 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Landberner,

    dann formuliere ich es ein wenig präziser.
    Wieso ist es in Deutschland so schwer Abschlüsse anerkannt zu bekommen?
    gerade solche aus dem Ausland. Ich finde das einfach nur diskriminierend. Es sollte an einem
    einheitlicherem System gearbeitet werden. Deutsche Abschlüsse sind nur wegen ihrer Herkunft nicht
    automatisch besser.
    Wie seht ihr das?

    Desweiteren verstehe ich nicht ganz so recht wo dieses Zitat herkommt...

    Und Buribu, dein Plan nochmal ein Fernstudium zu beginnen (so etwas ? https://www.wb-fernstudium.de/ ) finde
    ich sehr mutig.
    So viele Leute bilden sich nicht weiter und geben sich mit ihren Beruf zufrieden, obwohl sie vielleicht etwas ganz anderes machen möchten.
    Ich finde das super sich etwas zu trauen :)
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
Thema bewerten:
/5,

Diese Seite empfehlen