1. Willkommen auf POLITIK-FORUM.CH - der grössten interaktiven Politik-Plattform der Schweiz

    Über 3`600 registrierte Mitglieder, 6`800 Themen und 320`000 Beiträge!

    Folgen Sie uns auf Google+ / Twitter / Facebook
  2. Zutreffendes Statement von Benutzer Tapir mit 1800 Beiträgen an ein neues Mitglied:

    "Wenn du tatsächlich fundierte Kritik übst, dann hat wohl niemand etwas dagegen. Grundsätzlich üben wir hier eine Art "Selbstmoderation"
    Dieses Forum funktioniert, weil die User die Grenzen des Anstands kennen und (meist) wahren.
    Von Zeit zu Zeit geraten sich die User indes persönlich etwas in die Haare; sei davon nicht irritiert - man kennt und neckt sich hier teilweise schon ein Jahrzehnt."

Atomenergie

Dieses Thema im Forum "Atompolitik" wurde erstellt von John Locke, 9. 08. 2005.

Atomenergie 4.3 5 3votes
4.3/5, 3 Bewertungen

?

Ist ein neues AKW notwendig, um einen akuten Versorgungsengpass zu vermeiden?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18. 09. 2005
  1. Ja

    4 Stimme(n)
    50,0%
  2. Nein

    3 Stimme(n)
    37,5%
  3. weiss nicht

    1 Stimme(n)
    12,5%
  1. John Locke

    John Locke fdp

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. 05. 2005
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ermatingen
    Ich bin dafür, dass man sofort beginnt eine neues KKW zu planen. Ca. 2020 gehen die jetztigen KKW aus altersgründen vom Netz. Bis dahin wird man noch nicht soweit sein, dass der ganze Energiebedarf durch erneuerbare Energien gedeckt werden kann. - Wollen wir also kein Gaskraftwerk (rund 700'000 C02 jährlich - genau das was die Schweit mit Kyoto einsparen will) oder Strom aus Kohleverbrennung aus dem Ausland importieren brauchen wir eine neues KKW in der Schweiz!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  2. Mario

    Mario

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 05. 2005
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Kt. Zug
    AW: Atomenergie

    Abwohl ich der Atomenergie kritisch gegenüber stehe und lieber den Bedarf durch alternative Energieformen gedeckt sehen würde, erachte ich es ebenfalls als unumgänglich, ein neues KKW zu planen. Gaskraftwerke sind keine Alternative wegen des C02 finde ich.
    Punkt Sicherheit kann man sicher noch einen Zacken zulegen gegenüber den bis 2020 altersschwachen KKW's. Gleichzeitig mit der Planung eines neuen KKW's sollte man jedach Ziele für die "sauberen Energieformen" (Wind, Wasser, Sonne, Erdwärme) definieren z.B. 30% bis 2020!
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  3. Ari

    Ari GPS

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    7. 08. 2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ehrendingen
    AW: Atomenergie

    Mein Gott Atomenergie
    Ich bin froh wenn sie diese Dinger endlich abstellen.
    Gaswerke kommen nicht in Frage. Wie viele Gaswerke sind wohl schon explodiert.
    Bei einem Gasgrill ist der Schaden nicht so enorm wie bei einem Gaswerk wenns kracht.

    Gott und wenn ein Atomkraftwerk in die Luft fliegt???
    Gut vielleicht passiert das nicht so leicht. Aber wenn doch.

    Na viel spass bei der verseuchung aufputzen.

    Es wäre schon möglich mit solarenergie und wasser und erdenergie zu arbeiten.

    Steckt einfach die paar millionen des erst august feuerwerks rein das ist schon mal ein anfang.

    ich bin absolut gegen einen neubau.
    Da nehm ich vorher wieder ein paar Kerzen aus der Schublade und lebe wie im Mittelalter.
    Gröööööööööööööhl. :p

    Ari
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  4. Liv

    Liv

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    5. 08. 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fribourg/Zürich
    AW: Atomenergie

    Err, mit den paar Milliönchen vom ersten August Feuer könntest du vielleicht noch knapp die Schweiz mit ein bisserl Energie versorgen, aber das wäre als ob du 5 Rappen für einen 40GB I-Pod hättest.
    Das Atomkraftwerk auch wenn ich dagegen bin, wird es brauchen, weil wir dummerweise mit der erneuerbaren Energie es noch nirgends hinbringen. Aber das muss jetzt arg gefördert werden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  5. John Locke

    John Locke fdp

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. 05. 2005
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ermatingen
    AW: Atomenergie

    Ach, ich LIEBE realistische Grüne. Das KKW ist ein notwendiges Übel, richtig erkannt. Stromprouktion ohne Atomenergie ist heutzutage noch eine Illusion.

    Wollen wir was für die Umwelt zun, so sollten wir als erstes Ölheizungen verbieten. Der neue Standard sollte Erdwärme heissen - im gleichschritt mit dem Minenergiestandard für Häuser. Es ist stupid Erdöl für sonen scheiss zu verbrennen. Viel zu kostbar.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!
  6. enilec

    enilec Guest

    Neuer Benutzer
    AW: Atomenergie

    tja, das Problem ist, dass sich wohl kaum einer, der bereits eine Ölheizung besitzt, bereit erklären wird, teure Investitionen auf sich zu nehmen, nur um eine Erdwärmeheizung zu installieren...
     
  7. Mario

    Mario

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    17. 05. 2005
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Kt. Zug
    AW: Atomenergie

    Es würde schon eine gewaltige Entwicklung darstellen, wenn wir die Neubauten mit Erdwäre versorgen und dort der Minergiestandard eingehalten würde. Die Häuser mit Ölheizung wären dann spätestens in ein par Jahrzenten auch verschwunden.
     
    ---------------------------------------------------------------
    Jetzt kostenlos registrieren und mitdiskutieren!

Diese Seite empfehlen